Pflegeleistungen

Im Rahmen des Krankenversicherungsgesetzes werden die Pflegeleistungen von der Grundversicherung der Krankenkasse gedeckt. Diese Leistungen werden von der Spitex direkt der Krankenkasse verrrechnet.

Alle Pflegeleistungen unterliegen einer ärztlichen Verordnung.

Die aktuellen Tarife finden Sie hier.

Massnahmen der Abklärung und Beratung (KLV Art. 7a)

  • Abklärung des Pflegebedarfs, vor und in regelmässigen Abständen während des Spitexeinsatzes
  • Planung der notwenigen Massnahmen zusammen mit Arzt und Klient
  • Beratung von Klienten und Angehörigen
  • Koordination mit anderen Diensten (Hausarzt, Palliativer Brückendienst, u.a.)
  • Vermittlung von Hilfsmitteln und Pflegematerialien

Massnahmen der Untersuchung und Behandlung (KLV Art. 7b)

  • Wundversorgung und Verbandswechsel
  • Richten und Verabreichen von Injektionen und Infusionen
  • Überwachen der Medikamenteneinnahme (inkl. Richten und Abgabe)
  • Messung von Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Gewicht)
  • Blutzuckerbestimmung
  • u.a.

Massnahmen der Grundpflege (KLV Art. 7c)

  • Hilfe bei Mund- und Körperpflege, An- / Ausziehen, Essen und Trinken
  • Anziehen / Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Betten, Lagern, Mobilisieren, Bewegungsübungen
  • Massnahmen zur Verhütung oder Behebung von Schädigungen der Haut
  • Erarbeiten einer Tagessstruktur
  • Trainieren von Alltagsverrichtungen
  • u.a.

Oberstes Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe und das Erhalten und Fördern der Selbständigkeit.